Summer reminiscence necklace

We have still pretty nice weather here which inspired me to make a necklace with Makin’s Clay®, The No Bake Clay®. With some Mica powders I did turn the white clay into tropical flowershapes. I have a little slide show where I show some steps.

Wir haben hier noch ziemlich schönes Wetter, was mich dazu inspirierte, eine Halskette aus Makin’s Clay®, The No Bake Clay®, herzustellen. Mit etwas Mica Pulver habe ich die Modeliermasse in tropische Blütenformen verwandelt. Ich habe eine kleine Diashow, in der ich einige Schritte zeige.

Altered toys to „Square Heads“

Welcome to the next project, this time a project for Makin’s clay®. Again it is a longer video. Hope you are ok with that. I did make some “Square Heads” out of toy cubes and the non bake polymer clay. A fun little project you should give a try too. All you need is non bake Polymer Clay and a mold to form the head over the toy and then make some accents with acrylic paint. Enjoy watching the video further down.

Willkommen zum nächsten Projekt, diesmal ein Projekt für Makin’s clay®. Wieder ist es ein längeres Video. Ich hoffe, das ist für dich in Ordnung. Ich habe einige „Querköpfe“ aus Spielzeugwürfeln und dem lufttrocknenden Polymer Clay Masse gemacht. Alles was es brauchts ist etwas lufttrocknenden Polymer Clay und eine Form um den Kopf um den Würfel zu formen. Danach noch etwas Akkzente setzen mit Acrylfarbe. Viel Vergnügen beim Zuschauen.

Cheese cloth and Makins clay to a Rose

Yes I like to combine things which usually are not meant to go together. There are always that questions in my head: Hm. what happens, when …

So while I was picking up some loose woven cheesecloth I was wondering wether I can combine it with some Makin‘s clay ®. And indeed you can easily just add it to the Makin‘s clay ® by pressing in. Next question was what endproduct would look good for this combo. As I like flowers it came naturally why not mimic the center of some roses?

So I started with some cut pieces of the cheesecloth. I did run the white Makin‘s clay ® through the smallest possible setting and then pressed the fabric into the Makin‘s clay ®. I then bunched them up at the bottom and started the center of the flower. The outer petals and the leaves I did start as ball and did form them in my hand. When you add more and more petals the bottom becomes longer and bulkier I simply shape and then cut it back with a scissor. I also made some leaves to go with the rose.

While the Makin‘s clay ® still wet I also added some gold and green colored Micapowder. To help keeping the rose in shape I did use a cut up papercup. They are waxy inside so it doesn‘t stick. I have a slideshow to show you some of the steps down below.

Ja, ich mag es, Dinge zu kombinieren, die normalerweise nicht dazu bestimmt sind, zusammen zu passen. Es gibt immer diese Fragen in meinem Kopf: Hm …was passiert, wenn …

So während ich ein lockeres, gewebtes Käsetuch aufhob, fragte ich mich ob ich es mit etwas Makin’s clay ® kombinieren kann. Und in der Tat, es wird einfach in den Clay gepresst. Weiter hab ich mich gefragt, welches Endprodukt für diese Kombination gut aussehen würde. Da ich Blumen liebe war es klar was ich machen will. Warum nicht eine Rose?

Ich hab einige Stücke abgeschnitten, ausserdem hab ich den Makin’s clay ® so dünn wie möglich ausgewallt und dann die Gaze reingepresst. Die äusseren Blumenblatter hab ich von Hand geformt. Indem ich mir einige Kugeln in der gleichen Grösse bereitgelegt habe. Je mehr Blumenblätter hinzu gefügt werden, desto dicker und länger wird der untere Teil. Ich hab einfach von Zeit zu Zeit zurückgeschnitten. Ich hab auch noch (grüne) Blätter geformt wie ihr sehen könnt

Wenn der Makin’s clay ® noch feucht ist kann man auch gold und grünen Micapulver hinzufügen. Damit die Rose in Form bleibt hab ich eine Papierbecher zugeschnitten, die gewachste Innenseite verhindert das Festkleben. In der Diashow unten seht ihr einige Schritte.

Let’s Play with Makin’s Clay® and Embossing Powder

I had all these little leftovers from other projects in my drawer sitting and as with any other no bake clay you have to use them up, even when you store them in a Ziplock bag together with a wet towel. So I did mix them all together and it gave me a green color. I then made them to a sheet from which I cut the long triangular shapes and then rolled. You get it, I made faux paperbeads again. Bit this time I did dip them afterwards in embossing powder. I do have a homemade mixture from fine and coarse powders. I have some photos for of the steps down below.

Ich hatte all diese kleinen Reste von anderen Projekten in meiner Schublade lagen. Und wie bei jeder lufttrocknenden Modeliermasse: manmuss sie aufbrauchen. Auch wenn man sie in einer Ziplock Tüte zusammen mit einem feuchten Toch aufbewahrt hat, sie trocknet aus. Also hab ich alles zusammen gemischt und zu einer Platte ausgewalzt. Diese hab ich zu langen dreieckigen Formen zugeschnitten und dann aufgerollt. Ja ich hab wieder die falschen Papierperlen gemacht habe. Allerdings hab ich sie diesmal danach in Prägepulver getaucht. Ich habe eine hausgemachte Mischung aus feinen und groben Pulvern. Ich habevon den verschiedenen Schritten weiter unten.

Giveaway and Art Abandonment

Lately I was playing with some polymer clay scraps and some leftover papers and ephmera for a little Giveaway and Art Abandonment project. You can find t little video with some steps over at my Facebookpage: https://www.facebook.com/MixedMediaBeaGrob/

Kürzlich hab ich mit Resten von einem Polymerclayproject und etwas alte Buchseiten herumexperimentiert. Ich hab das Ganze als „Givaaway and Art Abandonment“ Projekt geplant. (Verschenken an eine bekannte Person oder irgendwo liegen damit es ein Unbekannter findet). Das kleine Video findet ihr auf meiner Facebookseite: https://www.facebook.com/MixedMediaBeaGrob/

Artist Trading Coins


Let’s make some Artist Trading Coins from Makin’s Clay® . It is all the rage right now the Artist Trading Coins, so I did jump on the band wagon and made my own version of Trading Coins. If you want to see how I made them, head over to their Blog.

Lasst uns ein paar Artist Trading Coins aus Makin’s Clay® herstellen. Es ist ganz im Trend im Moment die Artist Trading Coins, also bin ich auf den Zug aufgesprungen und hab meine eigene Version gemacht. Wenn du sehen willst, wie ich sie gemacht habe, dann geh rüber zu ihrem Blog.

Cooles Notizbuch mit / cool Bookcover with Makin’s Clay®,

Letzten Freitag haben meine Freundin und ich wieder einmal mit Makin’s Clay® gearbeitet. Ich hab ein mit braunem Kraftpapier überzogenes Notizbuch, Grösse A5 verschönert.

Last Friday my friend and I once again worked with Makin’s Clay®. I have embellished a notebook, size A5, covered with brown kraft paper.

Ich hab als erstes eine Art Schlick gemacht. Ich hab kleine Stücke in ein Plastikbeutel zusammen mit etwas Wasser gegeben. Dann hab ich die Stücke im Beutel zu Brei vermanscht.

First I made some kind of slurry. I put small pieces in a bag together with water. Then I smushed them in the bag.

Als nächstes hab ich eine Platte mit Makin’s Clay® gemacht, und nachdem ich den Buchdeckel und die Makin’s Clay® Platte befeuchtet habe einfach draufgelegt und angepresst. Im Normalfall klebt es von allein. Falls mal eine Ecke noch lose ist einfach nachträglich mit einem guten Klebstoff befestigen.

Next I made a sheet with Makin’s Clay® and I dampen the bookcover and the sheet. I simply added it and pressed the sheet firmly onto th cover. Usually that is enough to stick permanently. In case you find a corner still loose just add some Tacky glue.

Mit einer Abdruckform habe ich Verzierungen gemacht.

I also had made some embellishment with molds.

Zum Befestigen der Formen und der Texturplatten habe ich den Schlick verwendet.

To glue down the forms and the texture sheets I did use the slurry.

Weitere Verzierungen mit Kügelchen und Blümchen

More embellishment with little beads and flowers.

Hier eine Idee wie gross die Kügelchen sind…

Um die Stücke auch visuell etwas zu verbinden, habe ich wieder den Schlick verwendet.

In order to connect the pieces also visually I have used the slurry again.

Und so,sieht es aus, bevor ich Heissprägepulver in verschiedenen Farben dazugebe. Ich streue es auf die noch feuchte Modeliermasse, es braucht keine spezielle Tinte. Danach hab ich es wie üblich mit dem Heissluftgerät geschmolzen.

And that what it looks like before I add embossing powders in different colors. I did sprinkle it right on the still damp clay, no need for embossing ink. And then I did set it with the heatgun.

Hier eine Detailaufnahme

Here a close up.

Gestalte eine schöne Schale / Create a beautiful bowl

Heute zeig ich Euch einmal wie man mit Makin’s Clay®, ein Polymerclay der nicht gebacken wird eine schöne Schale machen kann

Today I show you how you can make a beautiful bowl with Makin’s Clay®, a non bake Polymerclay.

IMG_9

Ihr braucht dazu folgende Materialien / You need following supplies

  • 120 gr Makin’s Clay® in weiss oder natur / 120 gr Makin’s Clay® in white or natural
  • Tattered Angels Glimmer Mists in rot und grün /red and green
  • Spray Lack / Clear spray
  • ein mittelgrosses Blatt (meins war ein Rhabarberblatt etwa 20 cm im Durchmesser) / a medium size leave (mine was a rhubarb leave about 9 inches in diameter)

Beginnt mit einer ausgewallten Platte und drück das Blatt mit Hilfe eines Rollers ein. Danach kannst Du das Blatt vorsichtig abheben

Start with a slab of clay and press the leave in with the help of a roller. Now you can lift the leave carefully.

Ich hab einen Suppenteller als Form verwendet und zusätzlich Plastik unter die Platte geschoben, damit es eine Schalenform gibt. Danach hab ich es 2 Tage trocknen lassen.

I have used a soup plate and also added some plastic to form it into a bowl. I then let it dry for 2 days.

IMG_4

Um der Schale etwas Farbe zu verleihen, habe ich den Tattered Angel Glimmer Mist verwendet, der in vielen Farben erhältlich ist und immer einen schönen Schimmer hat. Also begann ich damit, die roten Adern zuerst mit einem Pinsel zu malen, nur in kleinen Portionen, so dass ich sie immer dann, wenn ich „über Bord“ ging, mit einem feuchten Babytuch wegwischen konnte.

To give some color to the bowl I did use the Tattered Angel Glimmer Mist, which comes in a lot of color and always have some cool shimmer. So I started by painting the red veins first with a brush, only in small portion, so that when ever I went „overboard“ I could wipe it away with a damp babywipe.

Die grüne Farbe hab ich dann über die ganze Fläche gesprayt. Sowohl die rote Farbe wie auch die grüne Farbe habe ich mehrere Male aufgetragen (zwischendurch trocknen lassen) um einen intensiven Farbton zu erhalten.

I then sprayed the green paint over the whole surface. I applied the red colour as well as the green colour several times (let it dry in between) to get an intense colour.

IMG_8

Ganz zum Schluss hab ich alles mit 2 Schichten Spraylack überzogen.

As a final step I added 2 coats of clear spray.

Und falls ihr sehen wollt wie ich die „3 Grazien“ gemacht habe, schaut einfach beim Makin’s Clay blog  hier nach.
And in case you want to know about the „3 graces“ just go over to the Makin’s Clay blog here

Image 1

Lust auf Schmuck? / Desire for Jewellery?

Manchmal hat man einfach das Gefühl ich brauch was Neues. Es ist ja nicht so dass ich keine Ohrringe habe, aber so was hab ich noch nicht…. 😉  Ich hab eine kleine Diashow von den einzelnen Schritten weiter unten, falls ihr auch das Gefühl habt ihr braucht neue Ohrringe….

IMG_8.jpg

Sometimes you just get the feeling I need something new. It’s not like I don’t have earrings, but I don’t have something like that yet….. ;). I have a small slideshow of the individual steps below, if you also have the feeling you need new earrings…..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Workshop Leila Bidler

Im September hab ich Besuch von Leila Bidler in meinem Studio. Bei dieser Gelegenheit gibt sie einen Kurs den ihr nicht verpassen sollt, nämlich  Polymerclay Texturen und Swellegant. Mehr Infos zum Kurs findet ihr unter Workshop.
Leila Bidler aus Italien bringt Euch alles Wissenswerte bei. Ursprünglich aus Deutschland lebt Sie seit Jahren in Italien und ist Mitbegründerin der italienischen Polymer Clay Gilde. Ihr Wissen hat sie in zahlreichen Kursen und Workshops bei internationalen Künstler erhalten. Man kann ihre Arbeiten in verschiedenen Zeitschriften, Büchern und weiteren Publikationen finden. Nebst Ihren erfolgreichen Ausstellungen und Messen, hat sie auch einige internationale Wettbewerbe gewonnen.
Bekanntlich sagen Bilder mehr als tausend Worte so hier einige Beispiele.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In September I have a visit of Leila Bidler in my studio. On this occasion she gives a workshop you should not miss, namely Polymerclay Textures and Swellegant. More information about the course can be found at  Workshop.

Leila Bidler from Italy will teach you everything you need to know. Originally from Germany, she has lived in Italy for years and is a co-founder of the Italian Polymer Clay Guild. She has gained her knowledge in numerous courses and workshops with international artists. Her work can be found in various magazines, books and other publications. Besides her successful exhibitions and fairs, she has also won several international competitions.
As is well known, pictures say more than a thousand words, so above are a few examples.